Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark 2022/2023

Der Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark beträgt für alle Heizungsanlagen € 340,00.

Dieser kann zwischen 1. Oktober 2022 und 28. Februar 2023 in der Stadtgemeinde Leibnitz im Bürgerservice bei Frau Poßnitz, Tel. Nr. 03452/82423-133, beantragt werden, wenn der Antragsteller seit 1. September 2022 den Hauptwohnsitz in der Steiermark hat und das Haushaltseinkommen nicht über der festgelegten Einkommensobergrenze liegt. 

Grundsätzlich keinen Anspruch auf Heizkostenzuschuss haben all jene Personen, die einen Anspruch auf die „Wohnunterstützung“ haben (Hauptmietvertrag) und AsylwerberInnen.

Einkommensgrenzen

Das Monatsnettoeinkommen aus unselbständiger Erwerbstätigkeit ermittelt sich aus dem Auszahlungsbetrag eines Monatslohnzettels (nicht älter als 6 Monate) der mal 14 dividiert und durch 12 gerechnet wird:

Ein-Personen-Haushalt    € 1.371,00
Für Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften   € 2.057,00
Erhöhungsbeitrag pro familienbeihilfebeziehendem Kind im Haushalt € 412,00

Die Einkommensgrenzen gelten auch für jene Personen, die von der Rezeptgebühren befreit sind.

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

  • Einkommensnachweise, wie z.B. Monatslohnzettel nicht älter als 6 Monate, Pensionsbescheid, Unfallrenten, Kinderbetreuungsgeld, Nachweis Unterhaltszahlungen, Nachweis über erhaltene Alimente, Familienbeihilfe, Lehrlingsentschädigung, Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Einkünfte von ZeitsoldatInnen, Einkommen aus geringfügiger Beschäftigung, Nachweis der Bedarfsorientierten Mindestsicherung, Einkommen aus geringfügiger Beschäftigung, Nachweis der Bedarfsorientierten
    Mindestsicherung, Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Kindergartenbeihilfe, usw.
  • Kontonummer – IBAN

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung des Heizkostenzuschusses.

Heizkostenzuschuss der Stadt Leibnitz
In der letzten öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Stadt Leibnitz wurde der Beschluss gefasst, zusätzlich zum Heizkostenzuschuss des Landes, einen weiteren Zuschuss in der Höhe von € 200,00 zu gewähren. Für die Gewährung des Heizkostenzuschusses 2022/23 werden ebenfalls die Richtlinien des Landes Steiermark herangezogen. Ein Antrag dafür ist nicht zu stellen, lediglich der Nachweis über den Erhalt des Zuschusses vom Land Steiermark ist bis spätestens 31.03.2022 in der Finanzverwaltung bei Barbara Silberschneider (Erdgeschoss, Tür 06, T +43 3452 82423-148) einzureichen.

Weitere Informationen zu diesem Thema

Bürgerservice
Roswitha Poßnitz
T +43 3452 82423-133
M [email protected]