Bürgerbeteiligungsprozess "Stadtentwicklung Leibnitz 2030"

Kommunale Bürgerbeteiligung gewinnt immer mehr an Bedeutung und man sucht immer häufiger nach neuen, erfolgreichen Formen der Zusammenarbeit zwischen Bürgerschaft, Politik und Verwaltung.

Ziel der Beteiligung der BürgerInnen ist, die kommunale Intelligenz und das lokale Potential der BürgerInnen und AkteurInnen aus Privatwirtschaft, Institutionen und öffentlicher Hand zu aktivieren und nachhaltige Maßnahmen für die Entwicklung der Stadt zu setzen.

Auch in der Stadt Leibnitz wurde mit Jahresbeginn 2017 ein Bürgerbeteiligungs-Prozess im Rahmen von „Leibnitz 2030“ verstärkt begonnen und forciert. 

Viele Gespräche und Arbeitsrunden mit BürgerInnen wurden geführt. Ein erster zusammenfassender Ideenkatalog wurde am 6.7.2017 dem Gemeinderat der Stadt Leibnitz vorgelegt und in der vorliegenden Fassung, als wichtige Grundlage und zentrales Orientierungspapier für die zukünftige Stadtentwicklung angenommen. 

Der Bürgerbeteiligungsprozess „Stadtentwicklung Leibnitz 2030“ wurde gefördert aus dem Österreichischen Programmes für ländliche Entwicklung 2014-2020_ Lokale Agenda 21.

Weitere Informationen zu diesem Thema

Frau DP
Ing.in Astrid Holler
Hauptplatz 24
8430 Leibnitz
Tel.: +43 3452 82423 - 156
E-Mail: astrid.holler@leibnitz.at