Landeskrankenhaus Wagna

Das Landeskrankenhaus befindet sich nur 2 Minuten vom Leibnitzer Ortszentrum entfernt in der Nachbargemeinde Wagna.

Kontaktdaten

Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m. b. H.
LKH Wagna
Pelzmannstr.18
8435 Wagna

Tel.: +43 3452 7010

Fax.: +43 3452 701 3175
internet@lkh-wagna.at

http://www.lkh-wagna.at/

Die Geschichte des LKH Wagna

Auf historischem Boden – im Bereich der ehemaligen Römersiedlung Flavia Solva – wurde im 19. Jahrhundert ein Barackenspital errichtet. Dieses wurde in den Wirren des Ersten Weltkrieges völlig vernichtet und in den Folgejahren vom Roten Kreuz wiederaufgebaut.

1936 übergab das Rote Kreuz das Spital an das Land Steiermark. Das damalige Spital verfügte über vier Abteilungen, nämlich die Chirurgische-, die Medizinische-, die Infektions- und die Gebärabteilung mit rund 100 Betten. Diesen Abteilungen waren die Verwaltung und die Wirtschaftsbereiche angeschlossen. Den Bediensteten wurden Wohnbaracken zur Verfügung gestellt.

In den späten 50er Jahren wurde mit der Planung und dem Neubau des heutigen Krankenhauses begonnen und konnten die erste Bauphasen Anfang der 60er Jahre abgeschlossen werden.

Das Krankenhaus präsentiert sich inmitten eines großangelegten Parks - den Patienten und Besucher auch heute noch für erholsame Spaziergänge nutzen - in ruhiger Lage.

Heute ist das Landeskrankenhaus Wagna ein Standardkrankenhaus und seit 1986 Teil der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft mit beschränkter Haftung.
Mit berechtigter Zuversicht gingen die Patienten und die Mitarbeiter des LKH Wagna ins neue Jahrtausend. Das in den letzten Jahren durchgeführte Modernisierungsprogramm wurde wie geplant Ende 2001 abgeschlossen. Die Inbetriebnahme der neuen Funktionsbereiche bedeutet einen wesentlichen Schritt in der infrastrukturellen Verbesserung des Hauses zu Gunsten der Bewohner des Bezirkes Leibnitz.

(Quelle: www.lkh-wagna.at)